Ad-hoc-Analysen in Vertrieb und Marketing

Die Pharmabranche ist sich einig: Der traditionelle Flächenvertrieb muss durch einen modernen »zielorientierten Vertrieb« ersetzt werden. Moderne CRM-Lösungen und zentrale Datenbanken stellen zwar eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung, flexible Analysen und damit schnellere Reaktionszeiten auf die Marktsituationen sind damit aber nicht möglich. fme liefert einen neuen Ansatz, Optimierungspotenziale zu erkennen, um den Vertrieb zielgerichtet zu unterstützen und zu steuern. Das aus vielen Projekten im Pharmaumfeld erworbene Know-how wurde mit dem modernen und flexiblen BI-Produkt QlikView kombiniert und stellt somit eine exzellente Lösung zur Verfügung.

 

In dem sich immer schneller verändernden Pharmamarkt verlieren Standard-Reports zugunsten von mehr Ad-hoc-Analysen an Bedeutung. Der neue Trend heißt Reaktion in Echtzeit.

 

Weg vom Report hin zur zukunftsorientierten Analyse
Um den Marktanforderungen schneller und flexibler gerecht zu werden, benötigen Pharmaunternehmen heute intuitive und anwendergesteuerte Datenanalysen. Das Analyse- und Reporting-Tool QlikView erfüllt diese Anforderungen. Mit QlikView entfällt die bei BI-Systemen sonst notwendige Aggregation der Datensätze in Form von mehrdimensionalen Matrizen (OLAP-Würfel). Die Erstellung solcher Datenwürfel im Rahmen eines Data-Warehouse führt oft zu unnötigen Verzögerungen von Projekten und beansprucht kritische Personalressourcen der IT.

Fazit
Pharmaunternehmen können mit QlikView viel schneller und flexibler analysieren, welche Aktivitäten zu welchen Verkaufsresultaten führen. Der Vertrieb kann seine Aktivitäten gezielter nach Umsatzpotenzial und Teilmärkten steuern.

Haben Sie Interesse an unserem Ansatz? Dann nutzen Sie doch den QlikView »SIB-Workshop« (seeing is believing): Dabei geht es um die Entwicklung eines echten Lösungsansatzes auf Basis realer Aktivitäts- und/oder Umsatzdaten und Ihrer individueller Fragestellungen.