Company Partys & Teamevents als Mitarbeiterbenefit – Ein Erfahrungsbericht

Company Partys & Teamevents als Mitarbeiterbenefit – Ein Erfahrungsbericht

Arbeit und Party in einem Satz? Feiern im beruflichen Umfeld schließen sich gegenseitig aus?

Nicht bei mir – nicht bei fme.

Company Culture als Benefit

Ich arbeite nun seit über 6 Jahren bei fme und stelle gerade im Austausch mit meinem Freundes- und Bekanntenkreis immer wieder fest, dass das, was ich bei fme erleben darf, nicht selbstverständlich, um nicht zu sagen teilweise auch außergewöhnlich ist.

Das, was mir beim Vorstellungsgespräch von der fme-Kultur und deren „legendären“ Partys berichtet wurde, war nicht nur Marketing, sondern ist Wirklichkeit.

Schaut man sich bei der Jobsuche auf den Karriereseiten der Unternehmen um, verspricht fast jedes davon, eine besondere Unternehmenskultur zu haben. Tolle Teamevents und Partys runden die Versprechen ab. Wie es dann aber wirklich gelebt wird, stellt sich erst im Nachhinein heraus.

Mein „Party-Werdegang“

In meinen vergangenen Jahren kann ich auf viele geniale fme Parties zurückblicken. Dabei sind sie für mich ganz klar eine regelmäßige Pflichtveranstaltung – nicht etwa, weil ich muss, sondern weil unsere Company Partys wirklich etwas ganz Besonderes sind. Ich (und auch meine Kollegen) warten jedes Jahr gespannt auf das “Save the Date“ unserer Marketing Abteilung, damit wir uns diesen Tag im Kalender frühzeitig freihalten können. Die Spannung steigt dann vor allem, wenn es darum geht, welches Motto die Party dieses Mal haben wird. Ich kann mich 100% darauf verlassen, dass die Kollegen aus dem Marketing ganz viel Herzblut in die Organisation der Feier stecken und wir immer mit Überraschungen rechnen können – sie setzen jedes Jahr immer wieder einen oben drauf.

Mottos

Neben einer meiner ersten Partys – eine Surprise-Party, bei der wir mit Bussen zur Location (eine Alm im Harz) gefahren wurden und bis zur Ankunft nicht wussten, wo es eigentlich hingeht, erinnere mich zudem an die Mottos „Tutti Frutti“, „Hollywood“, „90er“, „Wild Wild West“ und Midsommar.

Aufregend im Team ist vor allem auch die Absprache des passenden Outfits – die immer auch auf der Party direkt durch bestimmte Accessoires in Form von Hüten, Neon-Tattoos, Blumenkränzen, lebensgroßen Stars aus Pappe oder anderen ausgefallenen, zum Motto passenden Give aways oder Dekoelementen ergänzt werden.

Dass nicht nur das Marketing ihre Leidenschaft in diese Events steckt, zeigt auch die Kreativität der Kollegen, die oft spontan auf dem Event noch einen unterhaltsamen Beitrag leisten. Ein Highlight waren diverse Karaoke Sessions oder auch ein vorbereiteter Line-Dance-Auftritt einiger Kollegen. Abgefahrene Dinge wie Maßkrugheben auf der Alm, Quiz-Sessions, Rodeoreiten, Dosenschießen oder Mario Kart auf einer Konsole zocken und dabei Center Shocks oder Traubenzuckerstangen naschen, passen immer zum jeweiligen Event und machen super viel Spaß.

Was ich auch besonders an diesen Parties schätze, ist, dass sich fast jeder fme´ler dieselben Gedanken macht, Bock auf diese Veranstaltung hat und sich niemand zu schade für ein geniales, ausgefallenes Outfit ist. Selbst Vorstände und Gründer der fme muss man auf der Feier manchmal genau „suchen“, um sie im Kostüm zu erkennen.

Nicht mehr wegzudenken ist natürlich auch die Fotobox, um witzige Schnappschüsse in tolle Erinnerungen zu verwandeln und danach im Büro aufzuhängen. So wird das Wir-Gefühl mit jedem Blick auf die Fotos neben dem Schreibtisch verstärkt und sofort die Vorfreude auf die nächste Party geweckt.

Teamevents

Neben den zentral von der Marketing-Abteilung organisierten Firmenfeiern finden auch innerhalb der einzelnen Units bzw. Teams kleinere Events statt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe von einigen Teams schon von Seifenkistenrennen, einem Besuch im Freizeitpark, Geocaching oder sogar die Anmietung von Ferienhäusern gehört. Ich selbst durfte u.a. lustige Teamevents beim Bowling oder auch im Rahmen eines Selbstverteidigungskurses erleben. Jede Idee ist hier gern gesehen und macht aus einem Job mehr als nur Arbeit, mehr als nur Kollegen. Nämlich fme.

Vorfreude

Ich kann für mich sagen, dass ich von so tollen Veranstaltungen bei meinem Arbeitgeber überrascht war und diese nun für mich nicht mehr wegzudenken sind. Für mich ist jedes Event ein kleines Highlight, was unsere Unternehmenskultur prägt und von denen ich auch in meinem privaten Umfeld gern berichte – nicht zuletzt, weil es einfach ein tolles Gefühl ist, mit der fme-Familie, den Kollegen sowie mit den rumänischen und amerikanischen Kollegen und die unserer anderen Standorte gemeinsam feiern zu können. Das ist fme, das sind wir.

Klingt vielleicht, als würden wir „nur“ Feiern. Nein, ich würde eher sagen: „Wer arbeiten kann, kann auch feiern“ – In diesem Sinne bin ich schon jetzt gespannt auf die nächste anstehende Sommerparty!