Upgrade von SharePoint 2007 zu SharePoint 2010
Feb 10, 2010 | by admin | 0 Comments

Es geht wieder los. Die Themen SharePoint Migration und SharePoint Upgrade werden wieder aktuell. Obwohl die Begriffe häufig synonym verwendet werden, gibt es bei genauer Betrachtung einen entscheidenden Unterschied. Eine Migration ist ein Umzug der SharePoint Farm auf eine neue Hardware. Dies ist zum Beispiel dann notwendig, wenn eine SharePoint 2007 Umgebung auf SharePoint 2010 aktualisiert werden soll und die Server Hardware / Software des bestehenden Systems auf 32 Bit basiert. Bei einem Upgrade wird die bestehende SharePoint 2007 Umgebung auf SharePoint 2010 aktualisiert.

Möchte man beim Upgrade auf SharePoint 2010 auch gleichzeitig das Farm Sizing ändern, ist das nur beschränkt möglich. Weiterführende Informationen über die unterstützten Ziel-Topologien gibt es hier: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc262747%28office.14%29.aspx

Beim Upgrade von SharePoint 2003 zu SharePoint 2007 gab es drei grundsätzliche Upgrade Pfade.

  • Mit der Inplace Methode wurde die neue SharePoint Version einfach über die bestehende installiert.
  • Beim Gradual Upgrade wurde side by side die neue SharePoint Version installiert. Anschließend aktualisierte der Administrator nacheinander die Site Collections.
  • Die Database Migration Methode setzte zu der bestehenden SharePoint 2003 Farm eine komplett neue SharePoint 2007 Farm voraus. Die Datenbanken wurden dann von der alten Farm abgehängt, an die neue wieder angehängt und anschließend aktualisiert.

Für SharePoint 2010 gibt Microsoft nur noch zwei grundsätzliche Methoden und zusätzlich zwei Hybride Methoden an. Die Inplace Upgrade Methode (Direktes Upgrade) und die Database Attach Methode (Upgrade mit Anfügen der Datenbanken). Eine Gradual Upgrade Methode ist nicht mehr verfügbar. Bevor mit dem Upgrade begonnen werden kann, müssen die PreUpgrade Schritte durchgeführt werden. Unter anderem wird mit dem STSADM Tool PreUpgradeChecker (im MOSS 2007 SP2 enthalten) die SharePoint 2007 Farm geprüft. Sie sollten auch darauf achten, dass alle Anpassungen (Webparts & Co) 64 Bit fähig sind.

Inplace Upgrade
Das Inplace Upgrade ist die einfachste Methode. Dabei wird SharePoint 2010 über die bestehende SharePoint 2007 Version installiert. Der eigentliche Upgrade Prozess wird über einen Wizard gestartet. Die Server werden während des Upgradeprozesses (sequentielle Aktualisierung) offline geschaltet. Die Vorteile dieser Methode liegen darin, dass alle Einstellungen erhalten bleiben und Anpassungen anschließend verfügbar sind. Bei Umgebungen mit tiefgehenden Anpassungen sind manuelle Schritte notwendig z.B. erneutes Compilieren. Die Nachteile liegen darin, dass die Farm während des Upgrade Prozesses nicht zur Verfügung steht und dass das Upgrade nicht rückgängig gemacht werden kann. Aus diesem Grund sollte das Upgrade auf einer zweiten Umgebung getestet werden. Für den Anwender ändert sich nach dem Upgrade erst einmal nichts. Die Webseiten bleiben im MOSS 2007 Design und müssen manuell über die „Visual Upgrade“ Einstellung das SharePoint 2010 Design zugewiesen bekommen. Natürlich lässt sich das auch über Scripts automatisieren. Unter Umständen müssen die Seiten manuell angefasst werden, da sich der Seitenaufbau stark unterscheidet.

Database Attach
Database Attach bedeutet, dass man die Inhaltsdatenbanken von der bestehenden Farm abgehängt und an eine SharePoint 2010 Farm wieder anhängt. Dazu benötigt man neue Hardware und muss die SharePoint 2010 Farm komplett neu aufbauen. Die Konfiguration des alten Systems kann dabei nicht übernommen werden. In manchen Fällen ist das vielleicht nicht schlecht. Alle Anpassungen wie Sitetemplates, Webparts etc müssen in der neuen Umgebung neu installiert werden. Mehrere aus der Historie gewachsene SharePoint 2007 Farmen können bei dieser Gelegenheit gleich in einer Farm konsolidiert werden. Beim Abhängen/Anhängen der Datenbanken handelt es sich im Grunde um ein Backup und Restore. (Befehl Datenbank wiederherstellen im DB Management Studio). Bevor Sie die SharePoint 2007 Datenbanken sichern, sollten Sie die Datenbanken auf Read-Only setzen. Über stsadm -o addcontentdb -url <URL> -databasename <Datenbankname> werden die Datenbanken der Webapplikationen hinzugefügt. Auch bei dieser Methode bleiben die Webseiten im MOSS 2007 Design und müssen manuell über die „Visual Upgrade“ Einstellung oder per Script das SharePoint 2010 Design zugewiesen bekommen.

Im Microsoft Technet ist das Upgrade zu SharePoint 2010 sehr umfangreich dokumentiert. Häufig werden SharePoint Umgebungen jedoch durch eine Vielzahl von Anpassungen und Eigenentwicklungen erweitert. Diese machen dann ein Upgrade kompliziert, da die Lösungen in vielen Fällen für SharePoint 2010 angepasst werden müssen. Durch die neuen Funktionen in SharePoint 2010 sollte man jedoch auch prüfen, ob man diese Eigenentwicklungen überhaupt noch benötigt oder ob sie durch SharePoint Out of the Box Features neu erstellt werden können.

Übersicht im Microsoft Technet:
http://technet.microsoft.com/de-de/sharepoint/ee517214%28en-us%29.aspx

PreUpgrade Informationen:
http://technet.microsoft.com/en-gb/library/ee833948%28office.14%29.aspx

Upgrade Methoden:
http://technet.microsoft.com/en-gb/library/cc263447(office.14).aspx

PostUpgrade Informationen
http://technet.microsoft.com/en-gb/library/cc303434%28office.14%29.aspx

Wenn Sie vor der Herausforderung stehen, Ihre SharePoint 2007 Umgebung auf SharePoint 2010 zu aktualisieren, sollten Sie schon jetzt mit der Planung beginnen. Durch die offizielle Beta Version können Sie die Upgrade Methoden in einem Testsystem evaluieren und die benötigten Ressourcen und Aufwände besser planen. Gerne bieten wir dabei unsere Unterstützung an.