Webtop 16.4 Native Client – Eine Anleitung zur Problemlösung
Jul 16, 2019 | by Rafik Mankarious | 0 Comments

OpenText Documentum Webtop 16.4 - Native Client Installation & Troubleshooting Guide

Die alten Webtop-Versionen (älter als 6.8.2) verwendeten sogenannte Content Transfer Applets. Kunden beschweren sich seit vielen Jahren über das Applet, da es Probleme bei der Unterstützung von Java-Versionen auf Client-Maschinen sowie damit verbundene Sicherheitsprobleme mit Applets gibt.  Seit der Version Webtop 6.8.2 und höher wurde das Applet entfernt, jedoch müssen Benutzer weiterhin eine Browsererweiterung sowie eine native Exe-Installation mit Java installieren.

Dieses Dokument beschreibt die Installationsschritte und die Fehlerbehebung für das Documentum Webtop Native Client Plugin 16.4.

Der neue Content Transfer Mechanismus besteht aus zwei Komponenten:

  • Browser-Erweiterung für die Inhaltsübertragung: Für jeden unterstützten Browser gibt es eine entsprechende Komponente zur Browser-Erweiterung. Diese Erweiterungen sind ein schlanker Layer, der es der Webseite eines Produkts ermöglicht, mit einer externen nativen Anwendung zu kommunizieren.
  • Native Client-Anwendung: Dies ist eine Java-basierte Anwendung und erfordert eine unterstützte Java Runtime Umgebung (JRE), die auf dem Client-Computer läuft. Die native Client-Anwendung ist für den Transfer von Inhalten zwischen dem lokalen Dateisystem und dem Applikationsserver per UCF verantwortlich.

Zusätzlich wird die Komponente „WDK Plugin“ benötigt, wenn die Option „Drag & Drop“ aktiviert ist.

Schritte für die Webtop 16.4 Plugin Installation im Internet Explorer:

1. Stellen Sie sicher, dass Java 8 Update 152 oder höher installiert ist.
Wenn Sie mehrere Versionen von Java installiert haben, stellen Sie sicher, dass nur die richtige Java 8-Version aktiviert ist.
Systemsteuerung > Doppelklick auf das Java-Symbol (32bit) > Klicken auf die Registerkarte „Java“ > Klicken auf die Schaltfläche „Ansicht“.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie Microsoft.NET 4.5 oder höher installieren. Standardmäßig haben Windows 8.1 und 10 Microsoft.NET 4.5 installiert.

3. Wenn der Popup-Blocker aktiviert ist, stellen Sie sicher, dass die Webtop-URL in der Liste der Ausnahmen der Popup-Blocker-Einstellungen aufgeführt ist.

4. Stellen Sie sicher, dass Sie über lokale Administratorrechte verfügen, um das Browser Helper Object (BHO) in Schritt 5 zu installieren.
Hinweis: Die Installation des nativen Clients erfordert keine Administratorrechte.

5. Starten Sie den Internet Explorer und melden Sie sich an der Webtop-Anwendung an:

a. Wenn Sie aufgefordert werden, die Content Transfer Browser Erweiterung zu installieren, klicken Sie auf Installieren.
b. Klicken Sie auf Ausführen und installieren Sie BHO.


c. Klicken Sie nach der Installation im Internet Explorer auf Extras > Add-ons verwalten.
d. Überprüfen Sie den Status des OpenText Documentum Webtop Browser Helper Object. Wenn es nicht aktiviert ist, aktivieren Sie es manuell.
e. Starten Sie den Browser neu und melden Sie sich bei Webtop an.
f. Wenn Sie aufgefordert werden, den nativen Client zu installieren, klicken Sie auf Installieren.
g. Klicken Sie auf Ausführen und installieren Sie die native Client-Anwendung

h. Wenn die Funktion „Drag & Drop“ aktiviert ist, werden Sie aufgefordert, auch die Datei WDKPluginCab.CAB zu installieren (erfordert Administratorrechte).
i.  Starten Sie den Browser neu und melden Sie sich bei Webtop an.

Jetzt sollte der Content Transfer funktionieren.

Tipps zur Problemlösung:

1. Löschen Sie die temporären Internet und Websitedateien.

Internetoptionen > Klicken Sie auf die Registerkarte „Allgemein“ > Klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“. Achten Sie darauf, dass Sie Folgendes wählen und dann auf „Löschen“ klicken.

2. Empfohlene Einstellungen für den Internet Explorer:

Empfohlene Einstellungen für den Internet Explorer:
Klicken Sie auf Extras > Internetoptionen > Klicken Sie auf die Registerkarte „Erweitert“.
a. Aktivieren Sie Folgendes:

  • Browsen > Browser-Erweiterung von Drittanbietern aktivieren
  • Sicherheit > Ausführung aktiver Inhalte in Dateien auf dem lokalen Computer zulassen.
  • Sicherheit > Leeren des Ordners für temporäre Internetdateien beim Schließen des Browsers [Empfohlen].

b. Deaktivieren Sie Folgendes:

  • Security > Enable Enhanced Protected mode
  • Security > Enable 64 bit processes for enhanced protected mode

 

3. Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen der Kompatibilitätsansicht die Option „Intranetsites in Kompatibilitätsansicht anzeigen“ aktiviert ist.

Klicken Sie auf Extras > Einstellungen der Kompatibilitätsansicht.

4. Stellen Sie sicher, dass der Internet Explorer geschlossen ist und im „Task Manager“ kein „Java“-Prozess mehr läuft, um den UCF-Cache löschen zu können.

Navigieren Sie zum Pfad des Benutzerprofils und dann zum Ordner „Documentum“.
(Zum Beispiel: C:\Users\<UserName>\Documentum)
Löschen Sie sowohl „Logs“ als auch „ucf“ Ordner, um die UCF-Caches zu löschen.

5. Navigieren Sie zum Installationspfad des Native Client.

Hinweis 1: Der Standard-Installationspfad ist:
C:\Users\<UserName>\AppData\Local\OpenText\ContentXfer\com.documentum.wdk.native\1 folder

Hinweis 2: Die Native Client Installation fügt den folgenden Registry Eintrag hinzu: HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Opentext\Webtop\NativeSetup
Hier können ebenfalls die Werte für den Pfad und die Version eingesehen werden.

Bearbeiten Sie die “run.bat” Datei und stellen Sie sicher, dass Java 8 (und nicht Java 7) referenziert ist:

Hinweis: Wenn hier Java 7 referenziert ist, installieren Sie Java 8 und klicken dann doppelt auf die Datei “PathEditor.vbs”. Es wird das Log “PathEditor_Log.txt” erstellt. Bearbeiten Sie anschließend die “run.bat” mit der korrekten Java Version.

6. Prüfen Sie die Native Client Logs auf Fehler. Das Log findet sich im folgenden Pfad:

C:\Users\<UserName>\Documentum\Logs\WDKNative\wdkextnnative.log

Wie geht‘s?Deaktivieren der “Drag & Drop” Funktionalität

Bearbeiten Sie die Datei webtop\wdk\app.xml und deaktivieren Sie das WDK plugin indem Sie es auf false stellen:

Wie geht‘s? – Anpassen der Java Version (Webtop Plugin benötigt die gleiche oder eine höhere Java Version)

Passen Sie die Datei webtop\wdk\contentXfer\ucf.installer.config.xml an

<runtime type=“java“ version=“1.8.0.152″ href=“win-jre1.8.0_152.zip“ exePath=“jre1.8.0_152\bin\java.exe“>

Hinweis: Das Content Transfer Plugin wird nicht funktionieren, wenn der Benutzer eine niedrigere Java Version, als in der xml-Datei angegeben, installiert hat.

Kontaktformular