Wie ich mit der größten Veränderung in meinem Leben umgegangen bin – und was Sie daraus lernen können
Mrz 7, 2019 | by Larissa Gräff | 0 Comments

Cloud computing

Veränderungen erscheinen im ersten Moment immer erstmal beängstigend. Was wird das Neue bringen? Werde ich damit umgehen können? Ist es denn auch genauso gut wie das Alte? Neues gibt einem die Chance etwas noch Besseres zum Vorschein zu bringen – das wird häufig am Anfang nicht in Betracht gezogen.

Ähnliche Gedanken beschäftigten mich im vergangenen Jahr im privaten Umfeld: Im April bekamen wir die glückliche Nachricht, dass unser erstes Kind auf dem Weg ist. Die Freude war unglaublich, wir konnten es gar nicht fassen und mussten uns zurück halten die ersten drei Monate abzuwarten, um es der Welt erzählen zu können. Im zweiten Moment kamen viele Bekannte mit den althergebrachten Phrasen: „Alles wird anders“ – „Genieß die Zeit, die du noch alleine verbringen kannst“. Und ich begann mir Gedanken zu machen …

Wie wird es mit der Kleinen sein? Werde ich noch so eigenständig sein können wie zuvor? Was wird aus meinem Job, wenn ich eine kurze Auszeit nehme? Einige von Ihnen werden die Gedanken sicher kennen. Und ich kann Ihnen sagen – am Ende ist es (zumindest bisher 🙂 ) halb so schlimm.
Ja, es gibt Tage, an denen wir früher von einem Treffen mit Freunden nach Hause gehen. Ja, es gibt Tage, an denen ich nicht so viel von dem tun kann, was ich mir vorgenommen habe. Und ja, ich kann meiner Arbeit nicht mehr so viel Aufmerksamkeit schenken wie früher. Doch all das ist in Ordnung – ich nehme mir bewusst Zeit für mich und habe früh wieder angefangen zu arbeiten. Es ist mir sehr wichtig, dass meine Kleine und ich einen Weg finden, der uns beiden guttut. Und es könnte nicht besser sein.

 

Bei vielen meiner Kunden habe ich ebenfalls erlebt, dass es schwierig ist sich auf neue Themen einzulassen. „Never change a running system“ bekommt im IT-Umfeld in der Life Science Industrie einfach eine besondere Bedeutung. So ist das Thema Cloud derzeit das Thema, das die meisten Fragen aufwirft: Was wird in Zukunft anders sein? Wie bekomme ich meine Altdaten in das neue System? Werden meine Daten dann auch noch den Compliance Richtlinien entsprechen? Habe ich noch genauso viel Kontrolle über meine Applikation wie vorher? Und lassen Sie es sich gesagt sein– auch hier ist es am Ende halb so schlimm.

Im Gegenteil, nutzen Sie die Chance und lassen Sie die Cloud einen kleinen Teil Ihrer Kultur verändern.

Vielleicht haben Sie ein kleineres System, das Sie gerne als Piloten nutzen wollen?
Vielleicht wollen Sie stufenweise anfangen mit lift’n’shift oder lift’n’extend?
Vielleicht wollen Sie zuerst Containerisieren, um die Flexibilität zu haben Ihre Services on-premises oder, je nach Vorhaben, später auf Cloud Services wie AWS oder Windows Azure zu verlagern – vielleicht zuerst beginnend mit einer ad-hoc zu installierenden Trainings-Umgebung ohne unternehmensrelevante Daten, die nur bei Bedarf läuft.

Nur zu!
Wir besprechen mit Ihnen eine Strategie – vom kleinen Piloten bis zum großen Roll-out. Diese erprobte Vorgehensweise hat es bereits bei einigen Kunden ermöglicht, dass erste Fragen beantwortet und Zweifel genommen werden können.

KONTAKTFORMULAR