HZI – Projekt- und Prozessqualitätssicherung eines Forschungsprojektes zur Pandemieverfolgung

Ausgangssituation

Das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung (HZI) ist die treibende Kraft hinter der Entwicklung einer e-Health Software zum Management von Maßnahmen zur Epidemiebekämpfung.

Die Software wurde federführend und zusammen mit den Kooperationspartnern von Bund- und Ländern speziell für den Einsatz in deutschen Gesundheitsämtern weiterentwickelt. Zur Absicherung der weiteren Finanzierung beauftragte das HZI die fme AG damit, das Projekt als neutrale Instanz zu prüfen, mögliche Verbesserungspotentiale zu identifizieren und die Geschäftsführung und IT-Leitung bei der Bewertung des Projektes zu unterstützen.

Kunde

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Technologie / Service:

»Mein Feedback zum bisherigen Projektverlauf: Wir möchten die fme AG auch gerne weiterhin an Board haben. Das fasst das Feedback am besten zusammen.«

Silke Tannapfel

Administrative Geschäftsführerin, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH

Fallstudie| HZI – Projekt- und Prozessqualitätssicherung eines Forschungsprojektes zur Pandemieverfolgung

Kontakt

Ich bin für Sie da

Haben Sie Fragen zu unserem Leistungsangebot oder wünschen Sie weitere Informationen? Setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung um zu erfahren, wie wir Sie unterstützen können.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Rüdiger Sievers
Director Business Unit
0