Jul 28, 2010 | by admin | 0 Comments

Das fme/SAP-Experten-Team

Das SAP-Team der fme wächst weiter! Seit Juni diesen Jahres leitet Georg-Stefan Lösch das Team und startet gleich durch mit neuen SAP-Kunden-Projekten. Seit 1999 ist er als SAP Consultant für SAP Business Workflow & Geschäftsprozessoptimierung im Geschäft und bringt spezielle SAP-Kenntnisse im Bereich Digitaler Rechnungseingang, Vertrags- und Immobilienmanagement, SAP Modulen  (FI,CO,MM, SD, HR) mit und ist bestens vertraut mit Dokumentenmanagement (SAP ArchiveLink, SAP Records Management, LiveLink DocuLink) in diesem Umfeld.

Hauptaugenmerk der laufenden und angehenden SAP-Projekte des Teams liegt auf der optimalen Ausschöpfung der vorhandenen ECM-Potentiale unter Nutzung des existierenden SAP-Systems.

Ziel dabei ist es, die notwendigen Informationen direkt aus den führenden betriebswirtschaftlichen Anwendungskomponenten heraus zur Verfügung zu stellen – und zwar genau dann, wenn diese für Unternehmensentscheidungen oder die täglichen operativen Aufgaben in einem Unternehmen benötigt werden. Darin sind sich Experten einig: das Zusammenführen von SAP mit Enterprise Content Management im Rahmen der Geschäftsprozesse bietet ungeahnte Potentiale.

read more

Jul 7, 2009 | by admin | 1 Comments

Warum erstellt man eine? Und was hat das mit Revisionssicherheit zu tun? Und was ist überhaupt Rechtssicherheit?

 

Fangen wir von vorne an. Losgelöst von technischen Rahmenbedingungen erwarten wir, dass wir unsere elektronischen Dokumente, u.a. auch unsere E-Mails, in angemessener Zeit, am richtigen Ort und in der richtigen Form ablegen und finden können. Dies haben wir nicht nur für unser internes Tagesgeschäft und für die Kommunikation mit Kunden sicherzustellen, sondern auch wenn Externe zugreifen wollen, z.B. die zuständige Steuerbehörde oder ein amerikanisches Gericht im Rahmen des e-Discovery. Gleiches gilt, wenn wir die elektronischen Dokumente als Beweismittel vor deutschen Gerichten vorlegen müssen. Daneben besteht die gesetzliche Verpflichtung „unternehmenskritische Systeme“ – und hierzu gehören ohne Zweifel auch Dokumentenmanagement- oder Archivsysteme – zu identifizieren und durch angemessene Vorkehrungen abzusichern und diese Vorkehrungen laufend zu kontrollieren. read more

Jun 19, 2009 | by admin | 0 Comments

15_dokumentenmanagementkIn vielen ECM-Einführungsprojekten wird die Frage diskutiert, ob und wenn ja welche der vorhandenen Bestandsdokumente in das neue System übernommen werden sollen. Sicher ist, dass ein leeres System keine Akzeptanz beim Nutzer findet. Also unbedingt füllen, wenn es genutzt werden soll. Manuelles Füllen durch die einzelnen Mitarbeiter dauert meist sehr lange, bindet viele Kräfte und nach einer gewissen Zeit gibt es keinen klaren Überblick, welche Dokumente migriert sind und welche nicht.

Das Einspielen elektronischer Dokumente geht am besten über spezielle Tools, wie zum Beispiel das migration-center oder eigens erstellte Importprogramme vom Fileserver in das entsprechende ECM-System.

 

Übernahmen von Papierdokumenten im großen Stil stehen auf einem anderen Blatt. Das Scannen ist meist aufwändig und kann je nach Vorgehen auch kostspielig werden. Alte Unterlagen müssen angefasst, bewertet, aufbereitet werden.

read more