5 Okt 2016 | von Daniel Pelke | 0 Kommentare

Finance concept: pixelated Folder icon on digital background, 3d render

I’ve been in the Document Management System (DMS) / Enterprise Content Management System (ECMS) market for more than 20 years. Sometimes very focused on a specific aspect e.g. Technical Documentation, sometimes more general e.g. ECMS platform and sometimes with focus on an industry segment e.g. Life Science. I have seen a lot of vendors, products and technologies coming and going. The latest acquisition and certainly the biggest one was just a week ago. Hopefully, this will not reduce the power of innovation.
read more

26 Jun 2012 | von cmeier | 0 Kommentare

Mit dem Documentum D2 Client ist es EMC gelungen, ein hochinnovatives ECM Interface in ihre Produktlinie zu integrieren. Es ist nicht nur sehr benutzerfreundlich und intuitiv, sondern fast schon eine Revolution in der schnellen Bereitstellung von Enterprise Content Management Lösungen durch Konfiguration. Hier spielt der Client die Vorteile gegenüber anderen ECM Clients aus, da die unterschiedlichen Geschäftsanforderungen der Anwender weitgehend mit den von Documentum D2 zur Verfügung gestellten Konfigurationsmöglichkeiten umgesetzt werden können.

Das matrixbasierte Konfigurationsinterface stellt alle elementaren Aspekte der EMC Documentum Plattform bereit, die anschließend dem Endbenutzer in einer modernen browserbasierten Rich Internet Client Anwendung zur Verfügung stehen. Dadurch können erstmals ECM Projekte agil mit starker Einbeziehung des Kunden durchgeführt werden.

read more

24 Mai 2011 | von G.Jagodzinski | 0 Kommentare

Das Verfahren zur Versionierung von Dokumenten in Alfresco über die Oberfläche von Alfresco Share stellt momentan aus der Endbenutzersicht einen suboptimalen Prozess in der Verwaltung der Arbeitskopien dar. Die Funktionen „Offline bearbeiten” und „Neue Version hochladen” ähneln der Checkin- und Checkout-Operationen, bekannt aus anderen Dokumenten Management Systemen (DMS) mit dem Unterschied, dass der Benutzer in Alfresco Share die Kontrolle bei der Bestimmung des Speicherortes besitzt. Die Wahl des Speicherortes erfolgt über den Download-Dialog vom Browser.

Das bedeutet, dass vom Alfresco-System während des Checkout-Vorgangs nach der Sperre des Dokuments nicht sichergestellt ist, wo und ob sich dieses überhaupt im lokalen Benutzersystem befindet. Das führt zu eventuellen Zeitaufwänden beim Wiederauffinden des gewünschten Dokuments. Außerdem zwingt die Funktionalität die Benutzer indirekt zur Erstellung und Pflege ihrer jeweils eigenen internen Ordnerstruktur, um die Arbeitskopien übersichtlich und geordnet zu verwalten.

read more

6 Jan 2011 | von admin | 0 Kommentare

Wie mache ich mein DMS rechtssicher?

Gesetze und Regularien verpflichten, Dokumente (Dokumentationen) nach bestimmten Vorgaben aufzubewahren. Geschäftsführer und Vorstände haften bei Verstößen persönlich und gesamtschuldnerisch. Hinzu kommt das Eigeninteresse des Unternehmens, bestimmte Geschäftsdokumente und Unternehmenswissen organisiert abzulegen und auch gezielt unter Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben. Rechtskonformes Dokumentationsmanagement bezeichnet die effektive Steuerung zur sicheren Aufbewahrung und die kontrollierte Vernichtung von Dokumenten und Dokumentationen über den gesamten Lebenszyklus. Die Technologie ermöglicht auf diese Weise von der Collaboration-Phase über die Dokumentenmanagement-Phase, die Records Management-Phase bis in die Archiv-Phase den kontrollierten Umgang mit Unternehmensinformationen. Nicht mehr notwendige Dokumente können so kontrolliert vernichtet werden.

read more

28 Jul 2010 | von admin | 0 Kommentare

Das fme/SAP-Experten-Team

Das SAP-Team der fme wächst weiter! Seit Juni diesen Jahres leitet Georg-Stefan Lösch das Team und startet gleich durch mit neuen SAP-Kunden-Projekten. Seit 1999 ist er als SAP Consultant für SAP Business Workflow & Geschäftsprozessoptimierung im Geschäft und bringt spezielle SAP-Kenntnisse im Bereich Digitaler Rechnungseingang, Vertrags- und Immobilienmanagement, SAP Modulen  (FI,CO,MM, SD, HR) mit und ist bestens vertraut mit Dokumentenmanagement (SAP ArchiveLink, SAP Records Management, LiveLink DocuLink) in diesem Umfeld.

Hauptaugenmerk der laufenden und angehenden SAP-Projekte des Teams liegt auf der optimalen Ausschöpfung der vorhandenen ECM-Potentiale unter Nutzung des existierenden SAP-Systems.

Ziel dabei ist es, die notwendigen Informationen direkt aus den führenden betriebswirtschaftlichen Anwendungskomponenten heraus zur Verfügung zu stellen – und zwar genau dann, wenn diese für Unternehmensentscheidungen oder die täglichen operativen Aufgaben in einem Unternehmen benötigt werden. Darin sind sich Experten einig: das Zusammenführen von SAP mit Enterprise Content Management im Rahmen der Geschäftsprozesse bietet ungeahnte Potentiale.

read more

21 Jun 2010 | von gscholze | 0 Kommentare

PLM Zukunftstrends im Mittelstand

Im Rahmen des Workshops „PLM Zukunftstrends“ im Schweizer Rapperswil, eine Veranstaltung der IG-PLM aus der Swiss PLM Workshop-Reihe, wurden zukünftige PLM-Themen aus Sicht des Mittelstands diskutiert.

Anbei kurz die Ergebnisse des Workshops:

Themen des Mittelstands mit dem meisten „Demand“ am Markt sind:

  • Globale Entwicklungsumgebung (Zusammenarbeit)
  • Mechatronic
  • Informationsbedarf aus allen Systemen (Inseln)

read more