AWS Sumerian als Quality Training – Digitales Lernen im Unternehmen
Apr 30, 2020 | by Thorsten Knoepp | 0 Comments

AWS Sumerian als Quality Training – Digitales Lernen im Unternehmen

Eine der wichtigsten Herausforderungen, die den verschiedenen Branchen (Bildung, Energie, Medizin & Gesundheit, Fertigung & Industrie, usw.) bevorsteht, ist die Weiterbildung der Mitarbeiter. Das Lernen soll nicht wie in der Vergangenheit auf Papier stattfinden, sondern mit Computer-basierten / interaktiven-Technologien erfolgen – schlicht gesagt: Digitales Lernen.

Digitales Lernen ist ein aufregender und auch zugleich sehr dynamischer Bereich, in welchem sich die Technologien kontinuierlich weiterentwickeln. Für Unternehmen besteht immer mehr die Notwendigkeit, diese neue Art des Lernens in die Unternehmenskultur und allgemeine Unternehmensstrategie zu integrieren, um die Effizienzsteigerung von digitalen Lernmethoden zu nutzen.
Die zunehmende Digitalisierung ändert die Art und Weise, wie wir heute und in Zukunft leben, lehren und arbeiten. Eine lebenslange und lebensnahe Bildung ohne den Einsatz digitaler Medien ist kaum noch vorstellbar. Vor allem für das Lernen im Beruf bieten digitale Medien neue Chancen. Sie vermitteln Lern- und Lehrinhalte schnell,effektiv und ‚on demand‘.

Lernen von Papier 
Schauen wir uns dazu doch ein einfaches Beispiel aus der Pharmaindustrie an: Die digitale Transformation von Herstellungsprozessen hat für viele Unternehmen heute höchste Priorität. Auf dem Weg zu einem digitalen Unternehmen machen Sie sich Gedanken über Fertigungssoftware, Vernetzung von Bauteilen und Systemen in einer hochintegrierten IT-Architektur. Der derzeitige Lernstandard befindet sich immer noch auf einer analogen Lernmethode „Papier“. Während die Innovation rund um den Mitarbeiter voranschreitet, muss dieser sich mühevoll durch leblose Informationen durcharbeiten, um Anlagen, Prozesse oder auch Infrastruktur Systeme zu verstehen. Viele dieser Themen sind umfassen und hochkomplex, so dass sie komplette Bücherregale füllen.

e_learningLernen mit LMS
Im weiteren Verlauf auf dem Weg zur Digitalisierung der Pharmaindustrie erschien die anfängliche Lösung, die Einführung eines Learning Management System (kurz LMS). Ursprünglich etabliert, um Compliance-Schulungen den richtigen Zielpersonen bereitzustellen und letztlich den Trainingsabschluss zu dokumentieren, liegt der heutige Schwerpunkt jedoch mehr auf der Lernerfahrung und dem Wissensaustausch. Als „Benefit“ erlaubte es dem Mitarbeiter, zu jeder Zeit auf beliebige Lerninhalte zuzugreifen – nicht nur während einer Fortbildung. Auch wenn der große innovative Wandel für den einzelnen Mitarbeiter ausblieb (Bereich digitale Lernmethoden), so stellen die LMS heute den Grundstein für zukünftiges Lernen dar.

Lernen mit Autoren Programm
Erst mit der Einführung von speziellen „E-Learning“-Programmen und Autoren Software, welche die Learning Management Systeme unterstützten, kehrte auch ein Wandel in die Lernmethoden für den Mitarbeiter ein: Neben dem reinen Papier / Text, wurden die Trainings nun mit simpler Sprache, Animationen und auch Interaktionen unterlegt. Dies gibt dem Lernenden ein verstärktes Gefühl in das Training eingebunden zu sein.

Lernen mit virtuellen & interaktiven Trainings
Der nächste Schritt ist nun, den lernenden Mitarbeiter interaktiv oder auch virtuell in das Training eintauchen zu lassen. Erfahrungslernen mit digitalen Lernmethoden, wie Virtual Reality- (VR), Augmented Reality- (AR) -Lösungen, kann die Lernenden aktiv für schnelles Lernen, bessere Kundenbindung und bessere Entscheidungsfindung einsetzen. Diese Technologien erlauben es dem Mitarbeiter, den Lerninhalt ein Stück weit zu erleben, statt ihn lediglich zu lesen.

Letztendlich stehen alle Branchen vor demselben Problem: sie müssen ihr Personalwissen effizienter und kostengünstiger einbringen. Schulungen sind für Unternehmen mit erheblichen Kosten verbunden, da Zeit und Ressourcen für Schulungen minimiert und gleichzeitig die Qualität verbessert oder aufrechterhalten werden müssen. Aber nicht nur die Anlagen und System müssen den Weg Richtung Digitalisierung gehen, sondern auch die Mitarbeiter besser geschult werden.

digitales lernen

Eine kostengünstige Möglichkeit zum Erstellen von AR / VR-Anwendungen bietet Amazon Web Services mit der Lösung Amazon Sumerian. In Betrachtung einer Schulungsplattform können Szenen erstellt werden, die neue Mitarbeiter verstärkt einbeziehen. Es ist möglich, eine Schulungsumgebung für den Unterricht nachzubilden oder reale Szenarien zu simulieren. In ähnlicher Weise könnte eine Anwendung zur Fehlerbehebung und Reparatur allgemeiner Probleme erstellt werden oder im „digital-healthcare“ eine animierte Visualisierung des Gehirns, Wirbelsäule oder des Herzens, welche durch einen Gastgeber erklärt und durch den Lernenden erkundet wird. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Letztendlich können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen um letztlich nicht nur ein umfassendes, sondern auch ein äußerst ansprechendes virtuelles Trainererlebnis zu erstellen. Zusätzliche Geräte oder eine komplexe Virtual-Reality-Plattformverwaltung sind nicht erforderlich. Es ist ebenfalls möglich, realistische virtuelle Umgebungen und Szenen zu erstellen, ohne spezielle Werkzeuge für 3D-Modellierung, Animation, Beleuchtung, Audiobearbeitung oder Programmierung erwerben zu müssen.

aws

screenshot_sumerian_editor

AWS-Sumerian-Editor

In diesem Kontext können realistische Szenen in professioneller Qualität über einen integrierten, webbasierten AWS-Sumerian-Editor schnell und einfach erzeugt werden.

Sie können mit einer Reihe von Tools auf einfache Art und Weise hochwertige Virtual Reality- (VR), Augmented Reality- (AR) und 3D-Anwendungen generieren. Es sind hierfür keine tieferen Programmier- oder 3D-Grafikkenntnisse erforderlich.

Die fertige Erstellung wird plattformübergreifend bereitgestellt. Es muss kein benutzerdefinierter Code geschrieben oder sich mit speziellen Bereitstellungssystemen und -Prozessen befasst werden. Dabei werden die Szenen als statische Website publiziert, die Sie direkt in jeden kompatiblen Browser laden oder in Ihre Website einbetten können.

Hierbei werden Sie von einem visuellen Skript-Tool unterstützt. Dieses unterstützt intuitiv dabei, eine Ablauflogik zu definieren um Objekte und Zeichen (sog. sumerische Hosts) auf Benutzeraktionen reagieren zu lassen und somit das Amazon Sumerian Verhalten zu steuern.

state_machine_component

state machine component

In sogenannten „State Machines“ wird jedem Objekt eine Aktion zugewiesen und diese werden dann in einer übergreifenden Sammlung von Zuständen verwaltet. Der aktuelle Zustand der Anwendung kann dann auf der Grundlage von Benutzerinteraktionen, Timing oder anderen Ereignissen zwischen den vordefinierten Zuständen wechseln.

Jeder Zustand in einem Objekt besteht aus einer oder mehreren Aktionen, welche jeweils eine von Amazon Sumerian definierte Logik enthalten. Eine Aktion für den aktiven Status kann beispielsweise dazu führen, dass ein Benutzer ein Objekt anklickt, welches ein Skript ausführt. Eine weitere Aktion kann das Aufzeichnen einer Sprachsequenz sein, welche an einen Amazon Lex-Chatbot gesendet wird oder mit weiteren AWS Diensten interagiert.

beispiel aws 1

Beispiel 1

beispiel 2 aws

Beispiel 2

Um nun realistische und auch einzigartige Lernerlebnisse zu erzeugen, bietet Amazon Sumerian auch einen Katalog vorgefertigter Objekte an. Benutzer können auf diese detaillierte Bibliothek zugreifen, um VR-Umgebungen zu erstellen. Sie können diese dann mit jeder Hardware anzeigen, die die WebVR- und WebGL-Plattformen unterstützt. Sie sind auch nicht auf den Katalog der Plattform beschränkt, denn sie können auch Materialbibliotheken von Drittanbietern nutzen. Außerdem können auf der Plattform selbst erstellte Objekte importiert werden.

Darüber hinaus nutzt die Plattform auch die Amazon Polly- und Amazon Lex-Technologien, sowie weitere Dienste von Amazon. Mit Polly ist eine Umwandlung von Text in Sprache möglich. Es ist im Wesentlichen eine KI, die tiefes Lernen verwendet, um menschliche Sprechmuster zu replizieren. Das Endergebnis ist eine lebensechte Stimme. Lex verfügt über ähnliche Text-zu-Sprache-Fähigkeiten. Hier können jedoch auch Konversationsschnittstellen erstellt werden. Im Kontext von Amazon Sumerian können Sie mit Lex sprachaktivierte Befehle für ein Lernmodul erstellen.