Lebenshilfe Braunschweig – SharePoint basiertes QM-System

Herausforderung

Die Lebenshilfe Braunschweig hat mit Unterstützung der fme AG ein SharePoint basiertes Qualitätsmanagementsystem (QMS) eingeführt. Der Umlauf von veralteten oder falschen Dokumenten im Unternehmen konnte so merklich reduziert und die Qualität der gesamten Unternehmensprozesse optimiert werden. Durch eine integrierte Suchfunktion, Verschlagwortung von Dokumenten, persönliche Favoritenordner und eine grafische Prozesslandkarte als Navigationsoberfläche wurde die Nutzerzufriedenheit erheblich gesteigert. Die Umsetzung in Zusammenarbeit mit der fme Ausbildungsabteilung ermöglichte zudem eine Kostenreduzierung im Projekt.

Soziale Leistungserbringer wie die Lebenshilfe Braunschweig sind gesetzlich zu einem internen Qualitätsmanagement verpflichtet, um die Qualität sämtlicher Unternehmensprozesse zu gewährleisten. Dazu gehört auch das Management aller sich im Umlauf befindlichen, rund 550 unternehmens- und prozessrelevanten Dokumente.

Veraltete Dokumente bürgen immer ein Risikopotential. Ziel war es deshalb, das bisherige Qualitätsmanagementsystem der Lebenshilfe Braunschweig abzulösen und zu vereinfachen, um dieses Risiko zu minimieren und die Qualität aller Prozesse sicherzustellen. Als Grundlage des QMS-Systems dient Microsoft SharePoint 2010. Das QMS-System ist in das Intranet der Lebenshilfe Braunschweig eingebettet, das parallel entstand. (Text gekürzt)

Kunde

Lebenshilfe Braunschweig

Partner:

Technologie / Service:

»Wir sind mit der Umsetzung sehr zufrieden und haben mit fme einen verbindlichen, verlässlichen Ansprechpartner für die Betreuung unserer SharePoint-Projekte gefunden. Das schätzen wir sehr.«

Stefanie Luthmann, Qualitätsmanagement Lebenshilfe Braunschweig

Fallstudie | Lebenshilfe Braunschweig – SharePoint basiertes QM-System
0